Fortbildung Kognitive Verhaltenstherapie

DIE Fortbildung für IHRE Praxis

Sie sind gerade „frisch gebackene(r)“ HeilpraktikerIn für Psychotherapie oder kurz vor der Prüfung und wünschen sich Sicherheit für die ersten Stunden in den relevantesten Krankheitsbildern?

Sie arbeiten bereits als HeilpraktikerIn für Psychotherapie und wünschen sich mehr Sicherheit und Struktur? Oder ein zusätzliches Therapieverfahren?

Dann haben wir für Sie eine Lösung: unsere Fortbildung „Kognitive Verhaltenstherapie“

Die Kognitive Verhaltenstherapie ist eine wunderbare Basis und bietet quasi „Kochrezepte“ für alle Krankheitsbilder. Und: sie kann mit anderen Therapiemethoden kombiniert werden.

In vielen Praxen von HeilpraktikerInnen für Psychotherapie liegt der Schwerpunkt insbesondere zu Beginn der Tätigkeit auf Depressionen, Anpassungsstörungen, Belastungsstörungen und Angstsörungen. Gerade für diese Bereiche bietet die Kognitive Verhaltenstherapie wirkungsvolle Werkzeuge für die Therapie sowie erprobte Therapiemanuale an.

Die Weiterbildung ist speziell für HeilpraktikerInnen und HeilpraktikerInnen Psychotherapie konzipiert, die psychische Störungen gemäß ICD-10 (F-Diagnosen, demnächst ICD-11, 6-Diagnosen) in eigener Praxis behandeln möchten. Sie eignet sich daher sowohl für die Prüfungsvorbereitung als auch als Vorbereitung auf die therapeutische Tätigkeit nach bestandener Prüfung.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung durch die Anwendung der Kognitiven Verhaltenstherapie seit mehreren Jahren in eigener Praxis.

Die Fortbildung im Überblick

In Deutschland sind derzeit drei Psychotherapieverfahren wissenschaftlich anerkannt, so auch die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT). Es handelt sich hierbei um eine wissenschaftlich sehr gut untersuchte und evidenzbasierte Therapiemethode mit einer hohen Erfolgsrate in der Praxis.

Wir vermitteln Ihnen ein praxisgerechtes Vorgehen und übergreifende Techniken für die unserer Erfahrung nach am häufigsten vorkommenden und typischen Thematiken in der Selbstzahlerpraxis.

pixabay.com

Die Kognitive Verhaltenstherapie beruht auf der Grundannahme, dass unser Leben und unser Verhalten geprägt sind durch erlernte Vorgänge und Denkmuster aus der Vergangenheit. Dazu gehören Einstellungen, Gedanken, Überzeugungen und Werte. Wenn davon ausgegangen werden kann, dass Verhalten grundsätzlich erlernt ist, dann kann dieses Verhalten auch wieder „verlernt“ oder „umgelernt“ werden.

Die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT) hat sich als problem-, ziel- und handlungsbasiertes Verfahren vielfältig bewährt. Ziel der Therapie ist, für aktuelle psychische Probleme im Hier und Jetzt gute und lebenspraktische Lösungen zu erarbeiten. Die „Hilfe zur Selbsthilfe“ steht dabei im Vordergrund – den Patienten soll ermöglicht werden, im Behandlungsverlauf die Erkrankung bzw. Störung eigenständig zu bewältigen.

Die Kernaussage der Kognitiven Verhaltenstherapie stammt übrigens von dem antiken Philosophen Epiktet:
„Nicht die Dinge selbst beunruhigen den Menschen, sondern ihre Vorstellung von den Dingen.“

pixabay.com

Punktgenaue Inhalte für die häufigsten Krankheitsbilder in HPP-Praxen

  • Gesprächsführung, Diagnostik, therapeutische Haltung und Beziehungsaufbau
  • Therapiestrategien für die Krankheitsbilder
    • Depression
    • Anpassungsstörung
    • Akute Belastungsstörung
    • Angststörungen
  • Reflexion eigener Ziele und therapeutisches Handeln, Zwischenbilanz gemeinsam mit dem Patienten

Bestandteil der einzelnen Therapiestrategien sind die für die jeweiligen Krankheitsbilder relevanten Werkzeuge wie z.B. horizontale und vertikale Verhaltensanalyse (SORK), Therapiezielfindung- und vereinbarung, Lebenszielanalyse und Lebenszielplanung, Konfrontations- und Bewältigungsverfahren, Selbstkontroll- und Selbstmanagementtherapie.

Aus der Praxis für die Praxis!

Uns geht es nicht nur um das Vermitteln von Fachwissen – das könnten Sie auch aus Büchern lernen. Sondern uns ist wichtig, dass Sie die Inhalte auch in Kleingruppen üben – damit Sie Sicherheit für Ihre Praxis bekommen. Deswegen gliedert sich die Fortbildung in Theorie, praktisches Erarbeiten und Einüben von Therapieschritten sowie Selbsterfahrung durch praktische Übungen in der Kleingruppe.

Sie erarbeiten sich so praxisrelevante Therapiekonzepte und gewinnen durch das eigene Erarbeiten und den Austausch in der Gruppe Sicherheit im Umgang mit den vermittelten Techniken. Sie arbeiten bei den Übungen in 2er bzw. 3er-Kleingruppen. Dabei lassen wir Sie nicht allein sondern gehen während der Übungen durch die Gruppen, um Sie direkt zu unterstützen. Durch dieses Vorgehen und den möglichen Austausch nach den Übungen in der gesamten Gruppe gewinnen Sie zusätzliche Sicherheit für die eigene psychotherapeutische Tätigkeit.

Zertifikat:

Selbstverständlich wird das Absolvieren der Fortbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie durch ein Zertifikat bescheinigt. Mit dem Zertifikat werden Dauer der Fortbildung einschließlich der Ausbildungsstunden dezidiert nachgewiesen sowie die Ausbildungsinahlte benannt. Die Fortbildung gilt als erfolgreich abgeschlossen bei regelmässiger Anwesenheit.

Ausblick:

Bei ausreichender Interesse bieten wir ein zusätzliches Wochenende „Sokratischer Dialog“ für die Teilnehmer des Kurses an.

Ort und Termine

Die Praxis

Wir haben uns entschieden, das Seminar als Präsenzseminar in Cölbe anzubieten. Direkt bei der Universitätsstadt Marburg an der Lahn gelegen und von Norden und Süden über die Autobahn oder aber mit der Bahn erreichbar, bietet der Ort auch zwei Hotels sowie Restaurants. Ausreichende Parkplätze stehen direkt vor der Praxis zur Verfügung.

Die Praxis selbst bietet in schönen Räumen ausreichend Raum zum Arbeiten und Üben. Darüber hinaus steht auch eine überdachte Terasse und eine Küche für die Pausen zur Verfügung.

Adresse: ZeitRäume, Fliederweg 6, 35091 Cölbe

Die Termine:

Das Seminar findet an 3 Wochenenden
(Samstag und Sonntag) statt.

  1. WE:  23.01. bis 24.01.2021
  2. WE:  13.02. bis 14.02.2021
  3. WE:  13:03. bis 14.03.2021

Die Unterrichtszeiten sind:

  • Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Sonntag  von 09:00 bis 16:00 Uhr

Die Kosten:

1.170,- EUR
   990,- EUR  bei Anmeldung bis 15.12.2020

Der Kurs findet ab 6 Teilnehmern statt.

Über uns

Wir – das sind Monika Neuwinger und Helmut Konnerth.

Für das Angebot einer eigenen gemeinsamen Fortbildung in Kognitiver Verhaltenstherapie haben wir uns entschieden, weil wir die gleiche Vision haben:
Es ist uns ein Herzensanliegen, Ihnen Methoden aus der Kognitiven Verhaltenstherapie nahezubringen. Die Grundlagen, also die Basis, sind eine wertvolle Hilfe gerade zu Beginn – uns Beiden persönlich hat es am Anfang unserer Praxistätigkeit sehr geholfen, eine Struktur und Sicherheit zu bekommen. Für diese Sicherheit war eine Fortbildung in Präsenzterminen mit praktischem Üben vor Ort ausschlaggebend. Denn gerade diese praktischen Übungen und der Austausch in der Gruppe und mit den Dozenten haben uns hier maßgeblich unterstützt.

Auch wenn in der heutigen Zeit Online-Kurse zunehmen sind wir deswegen weiterhin der Auffassung, dass ein Therapieverfahren persönlich und vor Ort erlernt werden sollte. Online geht doch einiges von der in der späteren Praxis so wichtigen „Chemie“ verloren.

Wir arbeiten Beide in eigener Praxis mit den Methoden aus der Kognitiven Verhaltenstherapie und haben bereits Erfahrung als Dozenten. Für die Gestaltung dieser Fortbildung haben wir die aus unserer Erfahrung heraus häufigsten Krankheitsbilder und Interventionen für Sie zusammengestellt. Eben aus der Praxis – für IHRE Praxis.

Monika Neuwinger
Heilpraktikerin Psychotherapie
in eigener Praxis in Köln

Telefon: 0160 – 92887129

Helmut Konnerth
Heilpraktiker Psychotherapie
in eigener Praxis in Marburg – Cölbe

Telefon: 0171-9308449

Therapeutische Aus- und Weiterbildung

  • Fachberaterin für kognitive Verhaltenstherapie (KVT)
  • Sokratischer Dialog
  • Multimodale Kurzzeit-Psychotherapie und Krisenintervention
  • Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers
  • Trainerin für Stressmanagement und Burnout-Prophylaxe
  • Entspannungspädagoge
  • EFT-basierte Klopfakupressur: EFT für TBTler

Therapeutische Aus- und Weiterbildung

  • Psychologischer Berater
  • Fachberater Kognitive Verhaltenstherapie (KVT)
  • Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT)
  • Sokratischer Dialog
  • Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers
  • Systemische Hypnosetherapie

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.